Document detail

Der Bericht stützt sich auf die Daten von insgesamt 1.099 Patient*innen in Berlin, Hamburg und München. Die Analyse macht deutlich, wie weit Deutschland noch von dem Ziel der Vereinten Nationen für Universal Health Coverage, also einer angemessene Gesundheitsversorgung für alle, entfernt sind. Und das, obwohl entsprechende Verpflichtungserklärungen unterzeichnet worden sind. Daneben zeigt sie auf, welche Konsequenzen es für Betroffene und Gesellschaften hat, wenn Menschen ihr Recht auf Gesundheitsversorgung verwehrt wird. Erschwerend kommt hinzu, dass es sich häufig um besonders vulnerable Gruppen wie Wohnungslose, Schwangere oder Kinder handelt.

Gesundheitssystem,  Deutschland,  Geflüchtete,  Zugang zu Gesundheitssystemen,